Strietzel Logistik GmbH
 
Transportbedingungen

 

1. Wir arbeiten ausschließlich auf der Grundlage der "Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen" (ADSp), jeweils neueste Fassung. Diese beschränken in Ziffer 23 ADSp die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach §431 HGB für Schäden im speditionellen Gewahrsam auf 5 EURO/kg; bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung auf 2 SZR (Sonderziehungsrechte) per kg sowie darüber hinaus je Schadenfall bzw. -ereignis auf 1 Mio. bzw. 2 Mio. EURO oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

2. Der Unternehmer hat sicherzustellen, dass alle Transportvorgaben eingehalten werden. Die vorgegebene Abfahrreihenfolge, die Temperatur sowie Termine müssen zwingend eingehalten werden. Sollte es zu Abweichungen kommen, hat umgehend eine Meldung durch den Frachtführer bzw. den Unternehmer an die Punkt Service-Nummer +49 (0) 4185 - 79 33 60 zu erfolgen.

3. Lieferschein-Abschreibung, Annahmeverweigerungen, Fehlmengen müssen zeitnah an oben genannte Service-Nummer gemeldet werden. Die geänderten Lieferscheine / Abliefernachweise sind dann bis spätestens zum Folgetag 12:00 Uhr an folgende Faxnummer zu senden: +49 (0) 4185 - 79 33 69
Sollte dies nicht erfolgen, behalten wir uns vor, die Frachtrechnung um € 50,00 zu kürzen.

4. Rechnungen können nur beglichen werden, wenn ein vom Empfänger gestempelter und unterschriebener Abliefernachweis (Lieferschein) vorliegt. Bitte geben Sie bei jedem Auftrag unsere Auftragsnummer an. Anderenfalls kann es zur Verzögerung bei der Zahlung kommen.

5. Die Zahlung Ihrer Rechnung erfolgt innerhalb von 42 Tagen nach Rechnungseingang in unserem Hause, sofern nicht anderes vereinbart wurde.

6. Als Tauschpaletten gelten bei allen angeschlossenen Betrieben nur anerkannte und lizensierte EUR-Paletten.

7. In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, sich Kopien der Abliefernachweise zurückzulegen, um eventuelle Rückfragen zeitnah und fundiert beantworten zu können.